Die SIMBAD

DENKSIMULATIONEN

Was ist eine Denksimulation?
Eine Denksimulation ist eine mentale Übung, mit der man die Abductions Probleme lösen kann.
Es gibt verschiedene Techniken: hier wollen wir über die SIMBAD ( Self Introduced Method for Blocking Abductions) sprechen.
Die Simbad ist veraltet im Vergleich zu den neuen Techniken wie zum Beispiel die TCDT ( triad color test dinamics). Das Problem ist, dass die neue Techniken einen Führer brauchen, das heisst einen Experten, der die Simulation sehr gut kennt. Heutzutage gibt es Experten nur in Italien und je eine Person in Rumänien und Argentinien. Fürs erste werden wir nur die Simbad verbreiten.
Diese Übung stützt sich auf die Mischung von drei Techniken, d.h.die Maharashi Maesh transzendentale Meditation, die Kosslyn Theorie  über virtuelle Bilder und das Moreno- Psychodrama.
Durch diese Übung wird das Subjekt in der Lage sein, Aliens zu erkennen, eine Besprechung mit der Seele aufzunehmen, die Aliens zu jagen und sich aus dem Phänomen Abduction zu befreien.

Die SIMBAD

Macht es euch bequem und beruhigt euch.
Stellt euch einen Fernseh-Moderator eines Round-Table-Gesprächs vor.
Stellt euch das Fernsehstudio vor und die Gäste um den Tisch.

Lasst euch Zeit, um euch die Materialien und die Farben des Zimmers, der Stühle, der Möbel vorzustellen.
Beobachtet die Wärme, die von dem Konstruktionsmaterial ausstrahlt.
Stellt euch die rau der Materialien vor.
Lasst euch noch Zeit, um euch die Lichter und die Geräusche des Raumes vorzustellen.
Wenn ihr wollt, könnt ihr auch das Publikum einsetzen.
Vorsicht, dass ihr euch nicht über die Kabel der Fernsehkameras stolpert, die werden euch gleich ins Bild nehmen.
Bereitet auch einen groβen Spiegel vor: er muss so positioniert werden, dass die Gäste vor dem Spiegel vorbeigehen müssen..
Wenn ihr fertig seid, könnt ihr mit der Sendung anfangen: ihr werdet euch an die Kamera Nummer 1 wenden und werdet einen Satz wie diese sprechen:

„Meine Damen und Herren guten Abend,
heute werden wir ein sehr wichtiges Thema behandeln. Der Gegenstand des Gesprächs ist: Ich und die Aliens.
Um dieses Thema zu behandeln, haben wir einige Gäste eingeladen. Bitte, begleiten wir euch hinein: meine Seele und mein Geist“
Laden Sie Ihre Seele und Ihren Geist ein, sich im Spiegel zu betrachten. Kontrollieren Sie, dass die Spiegelbilder identisch sind.
Achten Sie darauf, wenn die Bilder anders sind, d.h. dass die Gäste eine falsche Identiät haben.
Wenn die Gäste sitzen, merkt ihr wie Seele, Geist gebildet sind, wie und wo sie sitzen; sitzen sie auf den Stuhle?
Irgendein Form sie haben, fortfahrt ihr mit den Simulation.
Fangt mit der Seele an.
Bittet sie sich zu vorstellen und fragt ihr sie, ob sie die andere Gäste kennt.
Tut das Gleiche mit Verstand und Geist.
Jetzt fragt ihr die Seele, ob sie das Alienproblem kennt. Fragt das  auch den Verstand und den Geist.
Es wird eine Debatte eröffnet.
Wenn die drei miteinander einverstanden sind, werdet ihr im Fernsehstudio einen Bildschirm herablassen und die Bilder projizieren.
Nach der Diskussion werdet ihr die Aliens einladen, am Tisch zu sitzen. Die Aliens sind so viele ihr wollt: sie können im Studio sein, in der Videokonferenz, am Telefon.
Die Gäste werden durch die Tür hereinkommen; ihr werdet jeden Gast beim Namen oder mit einer Abkürzung nennen.
Stellt den Saal vor, die Mikrofone, die Stühle.
Lasst ihnen Zeit, die Anordnung und die Art der Lichtes anzuschauen.
Schaut die Gäste an: welches Aussehen haben sie? Was tragen sie? Wie betrachten sie sich? Wie scheinen sie euch?
Beobachet das Verhalten jeder Einheit.
Es ist möglich, dass freie Stelle bleiben oder dass ihr eine neue Stelle hinzufügen müsst.
Beobachtet die Anordnung um den Tisch und notiert  euch die Lage eines jeden Gastes.
(nachher müsst ihr eine schematiche Zeichnung mit der Lage und der Beschreibung eines jeden Gastes entwerfen)
Wenn die Gäste alle gekommen sind, bittet ihr sie, sich vorzustellen.
Erinnert euch, dass ihr die Moderatoren seid: wenn ihr eine Diskussion mittendrin abbrecht, müssen sie das respektieren.
Nach dem Vorstellen beginnt ihr mit Fragen: ihr könnt alles fragen, aber die Seele muss immer als erste antworten.
Die erste Frage ist obligatorisch:

„Kennst du Gäste an diesem Tisch, die Aliens sind?
Weisst du, wer sie sind und was sie wollen?“

Nach dieser Frage kann man die Debatte anfangen.
Die zweite Frage ist: „Was denken sie über das Aliensproblem? Was machen sie hier und was sind eure eigentlichen Gründe?“
Fragt sie, ob jemand ihnen hilft, ob sie Freunde oder Feinde sind, und wann sie die Arbeit beenden werden.
Die Debatte hat die Aufgabe festzulegen, warum die Aliens hier sind und welches Verhältnis sie mit eurer Seele, eurem Geist und eurem Verstand haben.
Ihr könnt auch Filmberichte zu Hilfe nehmen. Zum Beispiel, wenn eure Seele mit den Gäste uneinig ist, könnt ihr die Filmberichte benutzen und zeigen was echt passiert ist. Kommentiert die Bilder mit den Gäste. Die Filmbericht wurden von deinem Gehirn aufgenommen und die visuelle Daten wurden von ihm geliefert. Diese Daten sind eure Erfahrungen: jetzt könnt ihr sie auf die Leinwand werfen.
Habt keine Angst, euch die Taten zu vorstellen: euer Gehirn hat dein ganzes Erlebte registriert und es wriss, welche Bilder es zeichnen kann.
Zum Schluss der Sendung, um zu dem Schluss zu kommen, fragt ihr eure Seele, ob sie mit der Anwesenheit der Aliens einverstanden ist.
Wenn die Antwort nein ist, ladet ihr sie ein, das Problem direkt zu lösen.
Veranschaulicht ohne Eile eure Seele am Werk.
Beobachtet den Moment, in dem die Seele das Problem löst; beobachtet, wie die Seele erscheint, wann sie ihren Wille benutzt. Beschreibt die Szene in einer Erzählung.
Zieht während der Debatte eure Gefühle in Betracht, und lasst ihr freien Lauf.
Betrachtet die Figuren in den Augen, wenn ihr sie mit der Kamera ins Bild nehmen wollt.
Am Ende ist es sehr wichtig, die Gäste zu grüßen und einen neuen Termin zu geben: im zweiten Treffen werden gleiche oder neue Gäste eingreifen, die werden den Stand der Dinge feststellen.
Zum Schluss macht ihr eine Zeichnung und schreibt eine Erzählung über die ganzen Erfahrungen.

SIMBAD FÜR AUDITIV UND KINÄSTHETISCH

Stellt euch vor in einem Raum im Halbschatten zu sitzen. Ihr sitzt in einem sehr bequem Sessel.
Stellt euch den Sessel vor, seinen Stoff, seine Form und beobachtet seinen Komfort und seine Bewegungfähigkeit.
Nehmt den Geruch des Stoffs und der Materialen des Sessels wahr  ( auch die Temperatur der Materialen).
Untersucht eure Kleider und wählt eine Kleidung für die SIMBAD.
Am Anfang ist das Zimmer leer und im Halbschatten; nur schwaches Licht beleuchtt die Wände. Man hat Mühe, den Rest zu sehen. Gegenüber diesem schönen Sessel gibt es einen groβen Schreibtisch, auf dem es drei Videotelefone es gibt.
Analysiert den Schreibtisch:  berührt die Oberfläche, beobachtet die Rauheit, die Wärme und die Gefühle, die er überträgt.
Eines der drei Videotelefone ist rechts, ein anderes links von euch und das dritte vor euch.
Die Videotelefone wurden mit verschiedenen Materialien konstruiert; auch wenn ihr nicht gut sehen könnt, könnt ihr sie berühren und die Unterschiede zwischen den drei Telefonen verstehen.
Ihr könnt die Freisprechanlage, den Hörer oder den Schirm benutzen.
Wenn ihr fertig seid, könnt ihr die drei Hörer abhängen oder die Freisprechanlage einschalten oder den Videoschirm betätigen.
Die drei Telefone sind immer mit Seele, Verstand und Geist verbunden. Wenn ihr mit ihnen sprechen wollt, müsst ihr den Kontakt  betätigen.
Wenn ihr fertig seid, aktiviert ihr die drei Komunikationen: beginnt immer mit der Seele, dann kommen Verstand und Geist; bittet sie, sich vorzustellen und fragt sie, ob sie die anderen Gäste kennen.
Jetzt fragt die Seele, was sie über Aliens weiss, wann sie anwesend sind oder wenn sie nie angekommen sind.
Richtet es so ein, dass sich Verstand und Geist an der Diskussion beteiligen.
Notiert euch, welche Hand ihr benutzt, um die Hörer zu abzuhängen.
Wenn die Gäste die Aliens kennen, fragt ihr sie, wer sie sind und was sie euch getan haben.
Lasst andere Telefone auf dem Tisch erscheinen, eines für jeden Alien. (ihr könnt auch immer Video und Bilder benutzen)
Jetzt, wenn eure Seele will, kann sie die Konversation für immer ausschalten. Ihr könnt die Kommunikation schneiden oder die Telefonleitung verbrennen: auf diese Weise wird das Alien mit der Konversation aufhören, um nicht verbrannt zu werden.
Am Ende der Konversation visualisiert ihr die drei Telefone, die zu Seele, Geist und Verstand gehören: sie schmelzen zusammen und werden ein neues Telefon, mit dem ihr mit der Triade sprechen könnt.

Tricks um die Aliensinterferenzen während des Simbad zu vermeiden.

Wenn ihr einen Simbad macht, kann der Alien euer Gehirn stören, um den Text nicht zu beenden.
Es kann passieren, dass….

…die Kontakte aussgeschaltet werden.
…das Licht ausgefällt.
…das Telefon klingelt
…Gegenstände unerklärlicherweise fallen.
…jemand euch ruft und ablenkt…ihr einen starken Schmerz im Körper fühlt (gewöhnlich  in den Gliedmaßen)
…ihr einen starken Druck über dem Herzen fühlt.
…Anima nicht kommt.
…wer kommt, ist nicht der, wer er sagt zu sein

Erinnert euch: ihr leitet den Simbad und ihr seid kräftiger als die Aliens. Ihr habt Seele! Wenn sie das Licht ausmachen, zündet es wieder an! Geht weiter, was auch immer passiert.

Technik des Spiegelns

Manchmal ist das, von dem wir denken, es sei die Seele, in Wahrheit ein Alien. Lasst die Seele, den Verstand und den Geist vor den Spiegeln vorbeigehen. Wenn das Spiegelbild verzerrt oder abwesend ist, ist es nicht die  Seele.
Der Spiegel ist auch sehr wichtig, wenn man Schwierigkeiten hat, mit der Seele zu sprechen,weil sie nicht erscheint.
Verschiedene Gründe, wenn die Seele nicht erscheint:

….sie existiert nicht.
…sie hat Angst vor den Aliens im Zimmer.
… sie ist in einer Falle gefangen; Aliens wollen nicht, dass sie erscheint

Wenn die Seele nicht existiert, wird sie nie erscheinen; es gibt keine Abduction.
Wenn die Seele Angst hat, muss sie den Spiegel durchqueren. Ihr werdet entdecken, dass die Seele in dem anderen Teil ist und nicht wegen der Aliens kommt.
Die Seele muss überzeugt sein, dass sie  viele Kapazitäten hat.
Wenn die Seele gefangen ist (intrappolato), müsst ihr ihr in anderen Zimmern suchen.
Das ist eure Simulation: ihr müsst machen, was ihr wollt! Löst eure Probleme mit eurer Einbildungskraft. Benutzt Intelligenz und Unternehmungsgeist; Aliens haben keine.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: